THM-Logo

An der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) ist am Campus Gießen im Fachbereich Gesundheit (GES) zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als

Mitarbeiter*in (w/m/d)
für das Kompetenzzentrum für Telemedizin und E-Health Hessen
Vollzeit, Vergütung je nach Qualifikation bis Entgeltgruppe 13 TV-H
Ref. Nr. A22-133

bis 31. Dezember 2023 zu besetzen.


Ihre Aufgaben:

  • Beratung und Umsetzungsunterstützung der mit dem Kompetenzzentrum kooperierenden Akteure und Einrichtungen der Gesundheitsversorgung für den Aufbau und die Optimierung der Datenschutz- und IT-Sicherheitsorganisation hinsichtlich einschlägiger gesetzlicher Vorgaben und Normen
  • Konzeption angemessener technischer und organisatorischer Maßnahmen zum Schutz der IT und zur Umsetzung von IT-Sicherheitszielen und -vorgaben
  • Laufende Beobachtung gesetzlicher/regulatorischer Anforderungen und technischer Entwicklungen im Gesundheitswesen, sowie die daraus resultierende Erarbeitung von Leitlinien/Leitfaden und Empfehlungen zur rechtskonformen Maßnahmenumsetzung
  • Entwicklung und Empfehlung von Datenschutz-/ IT-Sicherheitskonzepten für das Gesundheitswesen
  • Fachliche Zuarbeit für die Erstellung verschiedener Stellungnahmen
  • Erarbeitung von Vorschlägen zur Lösung von Fragestellungen zum Datenschutz und
    IT-Sicherheit in der Medizin
  • Abwicklung von Datenschutz-/IT-Sicherheitsschulungen und Workshops für die betroffenen Zielgruppen
  • Mitwirkung bei dem technischen, rechtlichen und organisatorischen Aufbau sowie Implementierung einer Datentreuhandstelle
  • Mitwirkung bei der Errichtung eines Anwendungs- und Schulungszentrums
  • Mitwirkung bei der inhaltlichen Gestaltung von Workshops und Zielgruppenveranstaltungen zur Digitalisierung in der Medizin

Unsere Anforderungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (akkreditierter Master oder Uni-Diplom) der Medizinischen Informatik
  • Detaillierte Kenntnisse über die technischen, juristischen und normativen Aspekte im Gesundheitswesen
  • Fundiertes Wissen der IT-Sicherheitsgesetzgebung, des E-Health-Gesetzes, der eIDAS-Verordnung, des IT-Sicherheitsmanagements und des Datenschutzrechts
  • Grundlegende mathematische und medizinische Kenntnisse und Fertigkeiten
  • Erfahrung in der Erstellung von (IT-)Sicherheitskonzepten
  • Erfahrung in der Veröffentlichung von Publikationen
  • Fähigkeit zur Erstellung von aussagekräftigen und verständlichen Texten und Unterlagen
  • Gute Kenntnisse der englischen Sprache
  • Wissenschaftlicher Schwerpunkt auf den Bereichen: Datenschutzrechtliche Aspekte und Informationssicherheit (Datensicherheit/ IT-Sicherheit), IT-Sicherheitsmanagement, Kryptografie, Penetrationstest, IT-Forensik
  • Sozial- und Kommunikationskompetenz
  • Analytische Stärke mit Fähigkeit zur sorgfältigen, strukturierten und selbstständigen Arbeit mit entsprechender Eigeninitiative
  • Kompetentes und selbstsicheres Auftreten

Wir bieten Ihnen:

    • eine abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit in einem motivierten Team
    • flexible Arbeitszeiten im Rahmen der Gleitzeit
    • Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
    • Kostenfreie Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs (ÖPNV) im Rahmen des Landestickets Hessen
    • Attraktive Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar.

Die Technische Hochschule Mittelhessen strebt in allen Bereichen, in welchen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an. Wir freuen uns über Bewerbungen von qualifizierten Frauen.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung über unser Bewerbungsportal bis zum 07. Dezember 2022.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung