THM-Logo

An der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) ist am Campus Gießen im Fachbereich Life Science Engineering (LSE) in der Arbeitsgruppe Prof. Dr. Stefan Bernhard zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Promotionsstelle

Teilzeit (bis zu 75%), Vergütung je nach Qualifikation bis Entgeltgruppe 13 TV-H
Ref. Nr. A22-147

im Rahmen des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes befristet für die Dauer von drei Jahren zu besetzen (mit der Option der Verlängerung auf vier Jahre).

Es handelt sich um eine Qualifizierungsstelle mit dem Ziel der eigenen Promotion in einem kooperativen Verfahren der THM und der Arbeitsgruppe Prof. Schütte, Fachbereich Mathematik und Informatik der Freien Universität Berlin.

Die Forschungsarbeit soll im Fachgebiet der Medizinische Informatik / Mathematik angesiedelt sein und sich mit Daten-basierten Verfahren (multivariate statistische Methoden und Künstliche Intelligenz) und inversen Problemen der Hämodynamik befassen.

Ihre Aufgaben:

  • Numerische und experimentelle Modellierung des Herz-Kreislaufsystems
  • Entwicklung von mathematischen Modellen und Algorithmen zur Herz-Kreislaufdiagnostik und deren Implementierung in Matlab oder Python
  • Entwicklung datenbasierter Methoden (multivariate statistische Methoden und Künstliche Intelligenz) zur Analyse des Herz-Kreislaufsystems
  • Promotionsarbeit zum Thema “Investigation of the hemodynamic inverse problem with evidential deep learning on experimental and simulated data.”
  • Beteiligung an Lehrveranstaltungen im Bereich Forschung z.B. Numerik, Angewandte Physiologie und Medizinische Gerätetechnik  
  • Übernahme von allgemeinen Aufgaben der Arbeitsgruppe wie Betreuung von Studierenden, Hilfe bei der Labororganisation etc.
  • Konzeption, Durchführung und Auswertung von klinischen Studien
  • Anfertigung bzw. Mitwirkung von wissenschaftlichen Publikationen und Konferenzbeiträgen
  • Kooperation mit internationalen Projekt-Partnern

Unsere Anforderungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Uni-Diplom oder akkreditierter Master) der Fachrichtung Medizin- / Bioinformatik, Bio-Mathematik / Physik oder in verwandtem Themengebiet
  • sehr gute objektorientierte Programmierkenntnisse in Matlab, Python oder Java
  • Praxiserfahrung im Bereichen Datenbanken, Modellbildung und Künstlicher Intelligenz
  • sehr gute theoretische Kenntnisse in den Gebieten Biosignalverarbeitung und Numerik
  • Vorkenntnisse in der Biofluidmechanik sind von Vorteil
  • sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift 

Wir bieten Ihnen:

    • ein anregendes und interdisziplinäres Forschungsumfeld mit sehr guter Infrastruktur
    • Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
    • Flexible Arbeitszeiten im Rahmen der Gleitzeit
    • Kostenfreie Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs (ÖPNV) im Rahmen des Landestickets Hessen
    • Attraktive Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Für Auskünfte und Rückfragen steht Ihnen Herr Prof. Dr. Stefan Bernhard gerne zur Verfügung. (E-Mail: stefan.bernhard@lse.thm.de)

Die Technische Hochschule Mittelhessen strebt in allen Bereichen, in welchen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an. Wir freuen uns über Bewerbungen von qualifizierten Frauen.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung über unser Bewerbungsportal bis zum 15. Februar 2023.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung