THM-Logo
An der Technischen Hochschule Mittelhessen ist am Campus Gießen im Zentrum für kooperatives Lehren und Lernen (ZekoLL) zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als

Projektmitarbeiter/in (m/w/d)
im Bereich
Hochschuldidaktik
Teilzeit (23 Std./Woche), Vergütung je nach Qualifikation bis EG 13 TV-H
Ref. Nr. A21-070

befristet bis 31. Juli 2024 zu besetzen.

In dem von der Stiftung für Innovation in der Hochschullehre geförderten Projekt „Network for Impactful Digital International Teaching-skills – NIDIT“ wird die Technische Hochschule Mittelhessen im Verbund mit der Justus-Liebig-Universität Gießen (Gesamtkoordination) und der Philipps-Universität Marburg Expertisen für digitale, internationale Lehrkompetenz bündeln. Im Verbund werden Qualitätskriterien für digitale Lehre erarbeitet und auf dieser Basis Angebote zu digitalen Qualifizierungsmaßnahmen von Hochschullehrenden ausgebaut und um internationale Lehr- und Austauschformate ergänzt.

Die Technische Hochschule Mittelhessen ist um eine stetige Verbesserung ihrer praxisnahen Lehre bemüht. Die gesellschaftlichen und die aktuellen Anforderungen rücken die Digitalisierung und Internationalisierung in den Vordergrund ¬– und werfen damit Fragestellungen an die didaktische Konzeption und die Umsetzung neuer Lehrkonzepte auf. Ziel des Verbundprojekts NIDIT ist es, aufbauend auf den Erfahrungen im Hochschuldidaktischen Netzwerk Mittelhessen (HDM) Expertisen für digitale, internationale Lehrkompetenzen zu entwickeln und hochschulübergreifend zu bündeln, um die Lehrenden bei der Weiterentwicklung dieser bestmöglich zu begleiten und zu unterstützen.

Ihre Aufgaben:

  • Erstellung von didaktischen und technischen Umsetzungskonzepten zur Integration von E-Learning in Lehr-Lern-Szenarien
  • Weiterentwicklung des Programms des HDM durch Konzeption neuer hochschuldidaktischer Weiterbildungsformate sowie Weiterentwicklung der dort adressierten Kompetenzprofile in enger Abstimmung mit den Projektbeteiligten in der THM und mit den Verbundpartnern
  • Beratung von Referent/innen bei der Weiterentwicklung ihrer Workshops
  • Mitwirkung bei der Konzeption und Umsetzung eines Formats zur hochschulinternen Förderung von Lehrinnovationen
  • Durchführen von Weiterbildungs-Workshops an der Schnittstelle zwischen Internationalisierung und Digitalisierung von Lehren und Lernen
  • Beratung und Begleitung von Lehrenden bei der Konzeption und Umsetzung ihrer digitalen und/oder internationalen Lehr- und Lernszenarien in enger Abstimmung mit den jeweiligen Arbeitsbereichen im ZekoLL und in der THM
  • Mitwirkung bei der Bewertung der im NIDIT-Projekt neu zu entwickelnden Evaluationsformate sowie bei deren Umsetzung
  • Konzeption und Erstellung von Unterlagen und Handreichungen insbes. im Zusammenhang mit dem Erwerb des Zertifikats „Kompetenz für professionelle Hochschullehre“
  • Austausch, Abstimmung und Koordination mit NIDIT-Verbundprojektpartnern auf Netzwerkebene zur Umsetzung der Ziele und Inhalte des Projekts

Unsere Anforderungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (akkreditierter Master oder Unidiplom) im Bereich Higher Education, Erwachsenenbildung, Außerschulische Bildung, Pädagogik, Bildungswissenschaften, Sozialwissenschaften oder einer ähnlichen, einschlägigen Fachrichtung
  • Erfahrung in der Konzeption, Umsetzung und Weiterentwicklung von Weiterbildungsangeboten und -programmen, idealerweise mit Bezug zur Hochschuldidaktik
  • Einschlägige Kenntnisse und Erfahrungen in der Evaluation von Weiterbildungsveranstaltungen anhand sozialwissenschaftlicher Erhebungs- und Auswertungsmethoden.
  • Kompetenz in der Beratung und Begleitung von Hochschullehrenden sowie Trainer/innen in der hochschuldidaktischen Weiterbildung
  • Routine in der Nutzung von MS-Office-Anwendungen, Kenntnisse in CMS- und Wiki-Systemen wünschenswert (vorzugsweise Joomla und Confluence)
  • Überzeugende Kommunikations-, Präsentations- und Medienkompetenz, Organisationsfähigkeit sowie systematische, strukturierte und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • Ein hohes Maß an sozialer Kompetenz, die Fähigkeit zur Teamarbeit, Flexibilität und Bereitschaft, sich in neue Themengebiete einzuarbeiten
  • Einschlägige Erfahrung in der Projekt- und Netzwerkarbeit an Hochschulen sowie umfassende Kooperationskompetenz
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Freude an der Arbeit mit Lehrenden und an der Zusammenarbeit in interdisziplinären Teams ist für uns eine Grundvoraussetzung. Darüber hinaus erwarten wir die Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten, einen guten schriftlichen Ausdruck sowie sehr gute analytische und konzeptionelle Fähigkeiten. Kenntnisse von Hochschulstrukturen und -prozessen sind von Vorteil.

Wir bieten Ihnen:

  • eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem innovativen Umfeld
  • Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Flexible Arbeitszeiten im Rahmen der Gleitzeit
  • Kostenfreie Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs (ÖPNV) im Rahmen des Landestickets Hessen
  • Attraktive Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Die Technische Hochschule Mittelhessen strebt in allen Bereichen, in welchen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an. Wir freuen uns über Bewerbungen von qualifizierten Frauen.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung über unser Bewerbungsportal bis zum 07. November 2021.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung